Skip to main content

PhysicsOverflow zieht zur Universität Bielefeld

PhysicsOverflow beschreibt sich selbst als akademische Plattform für Physiker und Astronomen, die ihre Arbeit gegenseitig begutachten, und ein Diskussionsforum für Postgraduierte analog zu MathOverflow.

Im April dieses Jahres ist PhysicsOverflow umzugezogen von einem kommerziellen Hosting-Anbieter auf einen Server, der von der Universitätsbibliothek Bielefeld betrieben wird. Der Hauptgrund war Unzufriedenheit mit dem Kundensupport.

Die UB hat schon Erfahrungen im Umgang mit der zugrundeliegenden freien und quelloffenen Software Question2Answer gesammelt, seit sie im Umfeld des DFG-Projekts CONQUAIRE damit das Forum Open Science Q&A aufgebaut hatte. Wie der Name andeutet, kann man dort Fragen zu allen Aspekten der Offenen Wissenschaft stellen.

Beide Question2Answer-Instanzen haben gemeinsam, dass die Nutzung allen offensteht – aktiv wie passiv. Die Qualitätsprüfung übernimmt die Community (oft internationale Experten) selbst, indem über Antworten abgestimmt wird. Gute Antworten steigen so nach oben.